MediaSachsenring-NewsAm Start: das Original Formelfahrzeug von 1961 der Rennfahrerlegende Heinz Melkus

Am Start: das Original Formelfahrzeug von 1961 der Rennfahrerlegende Heinz Melkus

Der Melkus-Wartburg Formel-Junior 1960

Der Melkus-Wartburg Formel-Junior 1960 - es gibt nur wenige Rennwagen mit einer so lückenlosen Renngeschichte, Rennwagen, die für eine große Epoche des Motorsports im Osten stehen, Rennwagen, die Geschichte geschrieben haben.

 

Der Melkus-Wartburg Formel-Junior 1960 auf dem SachsenringHeinz Melkus, „der Porsche des Ostens“, wurde am 20.04.1928 in Dresden geboren und starb am 5. September 2005.

Bis 1949 arbeitete er als Kraftfahrer, dann als Angestellter und noch im gleichen Jahr begann er eine Fortbildung zum Verkehrskaufmann in der Dresdener Volkshochschule. 1951 begann die Rennfahrerkarriere von Heinz Melkus, nachdem er, eher beiläufig, ein Automobil-Rennen auf der „Spinne“ in Dresden-Hellerau verfolgte und somit vom Rennsport-Fieber erstmalig infiziert wurde. In den darauffolgenden Jahren verbesserte und fuhr Heinz Melkus Rennwagen in den unterschiedlichsten Klassen. Angefangen mit einem umgebauten VW–Kübel, einem BMW 321 Cabriolet oder einem Veritas mit eingebautem Flugzeug-Motor, entwickelte sich Heinz Melkus aber immer mehr zum Konstrukteur eigener Rennwagen.

Der Nachbau eines "Cooper" war nur der Anfang seiner Konstrukteurs-Karriere.

1960 bildete sich neben der bereits 1955 gegründeten "Fahrschule – Heinz Melkus KG" ein Rennwagen-Kollektiv um Heinz Melkus heraus. Fortan wurden Melkus-Rennwagen in der Melkus-Werkstatt, neben dem Fahrschulbetrieb, gefertigt.

Die erste Kleinserie entstand mit dem "Melkus – Ketten Wartburg", auch die Plättglocke genannt, von 1959 bis 1962.

Es folgten die "Melkus Baureihe '63 und '64", mit dem Spitznamen "Die Melkus Zigarre".

Nach jahrzehntelanger erfolgreicher Konstrukteurs- und Rennfahrerlaufbahn ließ Heinz Melkus erst 1977 verlauten, dass er die aktive Teilnahme am Motorsport aufgeben würde.

Die Konstruktion und die zehnjährige Produktion des Melkus RS1000, des einzigen GT-Rennwagens mit Straßenzulassung in der DDR, war dabei die Krone der Schöpfung in seiner Laufbahn.

Neben seinen sechs DDR-Meisterschaften gelang es Heinz Melkus, dreimal den Titel „Pokal für Frieden und Freundschaft“ (quasi die Europameisterschaft der damaligen RGW- Staaten) einzufahren. In rund 200 Rennen konnte er 80 Siege davontragen. Auf der Solitude vor den Toren Stuttgarts fuhr er in den Jahren 1960, 1961 und 1962.

Meisterschaftsläufe 1961 – Fahrer: Heinz Melkus

RennenPlatzierung
Halle-Saale-Schleife 2. Platz
Intern. ADAC-Eifelrennen 9. Platz
Bernauer Schleife 1. Platz
Schleizer Dreieckrennen 3. Platz
Budapest 5. Platz
Alpen-Bergpreis Rossfeld 4. Platz
Bautzener Autobahnring 1. Platz
Bernauer Schleife 1. Platz
ADAC Noris-Ring-Rennen 4. Platz
Opatjy 5. Platz
Großer Preis der Solitude dnf
Freiburger Schauinsland 6. Platz
Lückendorfer Bergrennen 2. Platz
Leningrad 7. Platz
Intern. Sachsenringrennen 2. Platz
Autobahnspinne Dresden 4. Platz
Opole 2. Platz

Melkus-Neuzeit – Fahrer: Frieder Rädlein, Tobias Aichele

DatumEvent
17. – 19. Mai 2002 3rd Grand-Prix de Monaco Historique
6. – 7. Juli 2002 European Concours d`Elegance Schwetzingen
9. – 11. August 2002 AvD-Oldtimer-Grand-Prix Nürburgring
27. April 2003  75 Jahre Heinz Melkus Sachsenring
11. Mai 2003 100 Jahre Bavariaring München
25. – 27. Juli 2003 100 Jahre Solitude-Rennen Stuttgart
2. – 5. September 2004 Goodwood Revival
21. – 24. April 2005 Jim Clark Revival Hockenheimring
31. Juli 2005 Schauinsland Klassik Freiburg
12. – 14. August 2005 AvD-Oldtimer-Grand-Prix Nürburgring
2. – 4. September 2005 Stadtparkrennen Hamburg
24. – 25. September 2005 Hockenheim Classic 2005
16. – 18. Mai 2014 Sachsenring Classic

GRIP - DAS MOTOREVENT

hotel.de - einfach günstiger buchen

 
 

Fahrsicherheitszentrum Sachsenring

shop topspeed banner 235x75px

ADAC Sachsen

Go to top
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok Ablehnen