Fan CornerArchiveADAC GT Masters2008DEMediaSachsenring-News

Motorsportveranstaltungen 2020 auf dem Sachsenring

Im Motorsportjahr 2020 sind drei hochwertige Motorsportveranstaltungen auf dem Sachsenring geplant:

Foto: Start MotoGP Rennen 2019 - copyright ADAC Motorsport
Foto: Start MotoGP Rennen 2019 - © ADAC Motorsport

 

  • ADAC Sachsenring Classic: 08.-10.Mai

Nach einjähriger Pause können sich die Motorsportfans auf zahlreiche
klassische Rennmotorräder und Automobile freuen.

  • Motorrad Grand Prix: 19.-21. Juni*

Bei der größten deutschen Motorsportveranstaltung werden wieder über 200.000 Besucher erwartet.
Tickets unter www.adac.de/motogp.

  • ADAC GT Masters 02.-04. Oktober

Der Sachsenring wird erneut den Finallauf des ADAC GT Masters veranstalten. In 2019 kamen über
25.000 Besucher an den sächsischen Traditionskurs. Veranstalter der ADAC Sachsenring Classic und 
des ADAC GT Masters ist der ADAC Sachsen. Ausrichter des einzigen deutschen Motorrad-WM Laufes
ist die Sachsenring Event GmbH.

* Datum ist ein vorläufiger Termin

13 Titelentscheidungen beim ADAC GT Masters-Finale auf dem Sachsenring

Showdown auf dem Sachsenring: Beim Finale des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring vom 27.-29. September gehen fünf Serien ins Rennen; wobei 13 Titel noch zu vergeben sind.

Auch wenn die Titelentscheidung des ADAC GT Masters bereits am vergangenen Wochenende auf dem Hockenheimring fiel, so besteht für den Leipziger Marvin Kirchhöfer gemeinsam mit Martin Pommer (Team Callaway Competition) zumin-dest noch die Möglichkeit, den Vizetitel zu gewinnen. Vom Pech verfolgt konnte das dienstälteste GT Masters Team bei den letzten beiden Rennen in Hockenheim keine Punkte einfahren. Der Meisterschaftstitel ging an die Fahrerpaarung Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser im Audi R8 LMS.

Erfolgreicher lief es hingegen für das Profi-Car Team Honda ADAC Sachsen im Rahmen der ADAC TCR Germany. Der Sachse Dominik Fugel belegte in den Ren-nen den fünften und vierten Platz. Mit seinem Teamkollegen Mike Halter (Plätze 4 und 5) liegt das Team auf einem ausgezeichneten dritten Platz in der ADAC TCR Germany Gesamtwertung und hat noch die Möglichkeit, den Meisterschaftstitel zu gewinnen.

Wohingegen im Porsche Carrera Cup Deutschland das Team BWT Lechner Racing den Titel bereits gewonnen hat, können sich die Automobilfans auf packende Duelle sowohl in der ADAC GT4 Germany als auch in der ADAC Formel 4 beim Kampf um die Meisterschaftskrone freuen.

 

Das ADAC GT Masters Rennwochenende bietet:

  • packende Rennen beim finalen Kampf um Meisterschaftspunkte,
  • zuschauerfreundliche Eintrittspreise ab 25 Euro,
  • ein offenes Fahrerlager,
  • Samstags „Meet the Drivers“ – Autogrammstunden, 
  • offene Boxengasse beim Pitwalk am Rennsamstag und –sonntag,
  • Zugang zu den Tribünen T1 (Start-Ziel) und T6 mit Videowand* sowie
  • streckennahes Parken auf den offiziellen Veranstalterparkplätzen.

Die Eintrittspreise im Vorverkauf: 

  • Freitag: freier Eintritt
  • Samstag: 25,- Euro
  • Sonntag: 25,- Euro 
  • Wochenende: 35,- Euro.

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die Tickets beinhalten den Zugang zum Fahrerlager.

*) Das Tribünenzusatzticket für die T1 und T6 inklusive Videowand kosten pro Tag je (Sa/So) 5,- Euro; Wochenende: 10 Euro.

 

Weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters.

ADAC GT Masters Sachsenring - Saisonfinale

MEDIA INFORMATION

Vom 27.-29. September steigt das Saisonfinale des ADAC GT Masters auf dem legendären Sachsenring.

Die Besucher können sich dabei auf packenden Rennverläufe freuen, besteht doch an diesem Wochenende letztmalig die Möglichkeit Meisterschaftspunkte zu ergattern.
Gefahren wird in fünf Meisterschaftsserien, wobei als Höhepunkte jeweils die 60 minütigen Rennen des ADAC GT Masters zu nennen sind. Die große Markenvielfalt und das Teilnehmen sächsischer Rennfahrer garantieren bei den beiden Finalläufen Extraspannung.
Neben dem ADAC GT Masters starten am Sachsenring die ADAC Formel 4, die ADAC TCR Germany als Tourenwagenrennserie, der Porsche Carrera Cup Deutschland sowie die ADAC GT4 Germany.

Als Unterbau für das ADAC GT Masters gastiert die 2019 neu ins Leben gerufene GT 4 Serie erstmals am Sachsenring. Diese richtet sich an aufstrebende Nachwuchstalente und ambitionierte Hobbyrennfahrer. Am Sachsenringwochenende finden zwei Rennläufe der ADAC GT4 Germany statt.
Im dreißigsten Jahr seines Bestehens trägt der Porsche Carrera Cup seine Saisonrennen 15 und 16 am Sachsenring aus. Dabei haben die beiden Sprintrennen jeweils eine Dauer von 30 Minuten.

Die Läufe des ADAC GT Masters als auch des Porsche Carrera Cup´s Deutschland werden im Fernsehen live auf Sport 1 übertragen.
Das ADAC GT Masters Rennwochenende bietet:

  • packende Rennen beim finalen Kampf um Meisterschaftspunkte,
  • zuschauerfreundliche Eintrittspreise ab 25 Euro,
  • ein offenes Fahrerlager,
  • Samstags „Meet the Drivers“ – Autogrammstunden,
  • offene Boxengasse beim Pitwalk am Rennsamstag und –sonntag,
  • Zugang zu den Tribünen T1 (Start-Ziel) und T6 mit Videowand sowie
  • streckennahes Parken auf den offiziellen Veranstalterparkplätzen.

Die Eintrittspreise im Vorverkauf:

  • Wochenende: 35,- Euro.
  • Sonntag: 25,- Euro
  • Samstag: 25,- Euro
  • Freitag: freier Eintritt

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die Tickets beinhalten den Zugang zum Fahrerlager.
Das Tribünenzusatzticket für die T1 und T6 inklusive Videowand kosten pro Tag je (Sa/So) 5,- Euro; Wochenende: 10 Euro.


Weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters.

 

Packendes ADAC GT Masters Sachsenring - Saisonfinale

ADAC GT Masters Sachsenring - Saisonfinale

Mit den Veranstaltungen auf dem Hockenheimring vom 13.-15. September und dem Saisonfinale vom 27.-29. September auf dem Sachsenring, verbleiben den Piloten des ADAC GT Masters nur noch vier Rennen, um Meisterschaftspunkte zu erfahren.

Die sächsischen Fans schauen dabei erwartungsvoll auf das Abschneiden des Leipzigers Marvin Kirchhöfer, welcher gemeinsam mit Markus Pommer im Team Callaway Competition an den Start geht. Nach drei Siegen in den ersten sechs Rennen ist das Team bei den letzten Veranstaltungen in Zandvoort und auf dem Nürburgring etwas ins Straucheln geraten. Dennoch liegt Callaway Competition momentan auf dem zweiten Gesamtrang und kann sich, trotz 40 Punkten Rück-stand, noch berechtigte Hoffnungen auf den Titelgewinn machen.

Maximilian Paul, als zweiter sächsischer Starter, fährt auf einem Audi R8 LMS für das 2018 gegründete Radebeuler Team T3 Motorsport GmbH. Das Team um den erfolgreichen Dresdner Kartfahrer und Förderpiloten der ADAC Stiftung Sport verzeichnete mit dem ersten Meisterschaftspunkt beim zweiten Rennen auf dem Nürburgring einen kleinen Achtungserfolg.

In der Gesamtwertung des ADAC GT Masters momentan führend das österreichi-sche Team von Orange1 by GRT Grasser, welches nach dem ersten Saisonsieg in Zandvoort, mit ihrem Lamborghini Huracán GT3 EVO beide Rennen auf dem Nür-burgring gewann.

Neben dem Porsche Carrera Cup Deutschland gehen darüber hinaus die GT4 Germany, die Formel 4 und die TCR Germany an den Start.

Das ADAC GT Masters Rennwochenende bietet:

  • packende Rennen beim finalen Kampf um Meisterschaftspunkte,
  • zuschauerfreundliche Eintrittspreise ab 25 Euro,
  • ein offenes Fahrerlager,
  • Samstags „Meet the Drivers“ – Autogrammstunden, 
  • offene Boxengasse beim Pitwalk am Rennsamstag und –sonntag,
  • Zugang zu den Tribünen T1 (Start-Ziel) und T6 mit Videowand* sowie
  • streckennahes Parken auf den offiziellen Veranstalterparkplätzen.

Die Eintrittspreise im Vorverkauf: 

  • Freitag: freier Eintritt
  • Samstag: 25,- Euro
  • Sonntag: 25,- Euro 
  • Wochenende: 35,- Euro.

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die Tickets beinhalten den Zugang zum Fahrerlager.

*) Das Tribünenzusatzticket für die T1 und T6 inklusive Videowand kosten pro Tag je (Sa/So) 5,- Euro; Wochenende: 10 Euro.

 

Weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters.

Kartpremiere in der ARENA E

In den letzten Jahren wurde vor den Toren von Zwickau eine hochmoderne, multifunktionale Motorsportanlage sowohl für den Freizeit- als auch den aktiven Rennsport errichtet. Die Eröffnung der „ARENA E“ erfolgte am 2. August diesen Jahres.

Am kommenden Sonntag, dem 25.08., findet nun das erste Kartrennen in der ARENA E statt.

Dabei gehen der Ostdeutsche ADAC Kart Cup (OAKC) sowie die historischen Karts der KCT an den Start. Gefahren wird dabei in verschiedenen Kategorien angefangen von den Nachwuchsfahrern in der ADAC Bambini light Klasse bis zu den Seniorenklassen.

Die Streckenlänge auf einer der modernsten Kartstrecken in Deutschland beträgt 1.300 m. Insgesamt werden neun Rennen ausgetragen. Die Veranstaltung beginnt 10 Uhr.

Besucher haben freien Eintritt; das Parken ist kostenlos.

Die Anschrift der ARENA E:
Motorsportarena Mülsen GmbH
Niedermülsener Hauptstraße 14b
08132 Mülsen

Weitere Informationen zur Arena E: www.arena-e.de und zur OAKC/KCT: www.oakc.info.

 Kartpremiere in der ARENA E


 

hotel.de - einfach günstiger buchen

 
 

Image-Trailer ARENA-E

Fahrsicherheitszentrum Sachsenring

shop topspeed banner 235x75px

ADAC Sachsen

Go to top