Fan CornerArchiveRed Bull SIX DAYS 2012DEMediaSachsenring-News

ADAC Sachsen ehrt Motorsportler des Jahres 2018

Am heutigen Abend fand im Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ in Zwickau die Sportlerehrung des ADAC Sachsen statt. Geehrt wurden die erfolgreichsten Sportler des vergangenen Motorsportjahres.

Sportler-Ehrung 2018

Als Sportler des Jahres im Zweiradbereich wurde der mehrfache deutsche Enduromeister Andreas Beier aus Krumhermersdorf geehrt. In 2018 gewann Beier den deutschen Enduromeistertitel in der Klasse E1 und belegte den zweiten Platz in der Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft.

Ausgezeichnet im Vierradbereich wurde Tim Tröger aus Plauen. Tim belegte im vergangenen Jahr den zweiten Platz im ADAC Kart Masters in der Klasse OK.

Nachwuchssportler des Jahres wurde der 18jährige Laurenz Falke aus Brandis, welcher im Vorjahr Sieger der dmsj Deutsche Jugend Motorcross Meisterschaft in der 125er Klasse wurde.

Über 80 Motorradsportler/-innen aus zahlreichen Motorsportdisziplinen wurden darüber hinaus für Ihre im Vorjahr weltweit erzielten Resultate geehrt.

ADAC GT Masters - ADAC Serien auf der Zielgeraden

ADAC Serien auf der Zielgeraden

Am kommenden Wochenende gastiert das ADAC GT Masters auf dem Sachsen-ring. Auf der knapp 3,7 km langen Berg- und Talbahn tragen die vier teilnehmen-den Serien acht Rennen aus. Die Besucher können sich auf packende Rennverläufe freuen, sind doch die ersten Meisterschaftsentscheidungen bereits möglich.

 

ADAC GT Masters
gt masters 2018Das Team Callaway Competition mit Daniel Keilwitz und dem Leipziger Marvin Kirchhöfer führte bis zur vorletzten Veranstaltung auf dem Nürburgring die Meis-terschafts-Teamwertung an. Nach Ausfällen in der Eifel und durchwachsenen Plat-zierungen bei der letzten Veranstaltung im niederländischen Zandvoort liegt das Team nur noch auf dem dritten Platz. Somit ist Callaway Competition bereits seit vier Rennen ohne Meisterschaftspunkte. Umso größer dürfte die Motivation sein, auf dem Heimkurs wieder Boden auf die Spitze gut zu machen (bisher 87 Meister-schaftspunkte). Führend in der Team- und Fahrerwertung nunmehr das MANN-Filter Team HTP Motorsport mit Maximilian Götz/Markus Pommer. Bei den letz-ten vier Rennen konnte das Team punkten (insgesamt 105 Punkte), gefolgt von Robert Renauer und dem Franzosen Mathieu Jaminet vom Team Precote Her-berth Motorsport (97 Punkte). Bereits am Sachsenringwochenende können die ersten Meisterschaftsentscheidungen fallen, sind doch insgesamt 50 Punkte zu vergeben. Die Besucher können sich somit auf interessante Duelle und packende Rennverläufe freuen.

 

ADAC TCR Germany
Seriennahe, preisgünstige Tourenwagen mit Frontantrieb und Zwei-Liter-Turbomotoren, die rund 330 PS leisten, Herstellervielfalt und Chancengleichheit charakterisieren die ADAC TCR Germany am besten. Am Sachsenring werden nun die Rennen 11 und 12 der laufenden Saison ausgetragen. Momentan wird das Fahrerfeld vom Niederländer Niels Langefeld (286 Punkte) aus dem Team Racing One, gefolgt von Harald Proczyk (277 Punkte) und Luca Engstler (264 Punkte), angeführt. Eine Meisterschaftsentscheidung wird somit am Sachsenring eher nicht fallen, wohingegen in der Teamwertung HP Racing International mit einem Vor-sprung von 75 Punkten nahezu uneinholbar scheint. Eine ordentliche Performance lieferte bisher das Team Honda ADAC Sachsen ab, welches momentan mit der Fahrerpaarung Fugel/Halder auf Platz 2 liegt. Lokalmatador Dominik Fugel errang auf dem Nürburgring seinen ersten Sieg in der TCR.
MEDIA INFORMATION
Sein Bruder Marcel Fugel startet als Rookie ebenfalls in der ADAC TCR Germany.
Der Leipziger Steve Kirsch als sächsisches Urgestein der Szene hofft nunmehr endgültig
auf dem Sachsenring mit seinem Renault Megane TCR seinen Einstand zu
geben. Technische Probleme verhinderten bisher einen Start.

 

Weiterhin am Start:

  • Porsche Carrera Cup Deutschland,
  • Spezial-Tourenwagen-Trophy.

 

Das ADAC GT Masters Rennwochenende bietet:

  • packende Rennen beim Kampf um Meisterschaftspunkte,
  • zuschauerfreundliche Eintrittspreise ab 25 Euro,
  • ein offenes Fahrerlager,
  • Samstags „Meet the Drivers“ – Autogrammstunden,
  • offene Boxengasse beim Pitwalk am Rennsamstag und –sonntag,
  • Zugang zur Tribüne T6 mit Videowand sowie
  • streckennahes Parken auf den offiziellen Veranstalterparkplätzen.


Die Eintrittspreise:

  • Freitag: freier Eintritt
  • Samstag: 25,- Euro
  • Sonntag: 25,- Euro
  • Wochenende: 35,- Euro.

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die Tickets beinhalten den Zugang zum Fahrerlager. Das Tribünenzusatzticket für die T6 inklusive Videowand kostet proTag (Sa/So) 5,- Euro; Wochenende: 10 Euro.

 

Camping:
Campingplatz Andrea Werner & Partner
Goldbachstraße, Hohenstein-Ernstthal
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

ADAC GT Masters

Vom 07.-09. September kommen die Automobilfans auf dem Sachsenring voll auf ihre Kosten. An diesen drei Veranstaltungstagen gastiert das ADAC GT Masters auf dem knapp 3,7 km langen Grand Prix Kurs nahe Chemnitz.
In vier Klassen wird dabei um Meisterschaftspunkte gefahren. Highlight dürften hier ohne Zweifel die 60 Minuten Rennen inklusive Fahrerwechsel des ADAC GT Masters am Samstag und Sonntag sein. Großer Beliebtheit bei den Teilnehmern und Besuchern erfreut sich aber auch die ADAC TCR Germany, in welcher seriennahe Tourenwagen von acht Herstellern an den Start gehen.
Zwei 30minütige Sprintrennen trägt der Porsche Carrera Cup Deutschland im Rahmen des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring aus. Dabei kämpfen 28 Piloten aus 11 Nationen um Meisterschaftspunkte.
Als vierte Klasse gastiert die Spezial-Tourenwagen-Trophy vom 07.-09. September auf dem Sachsenring.

Das ADAC GT Masters Rennwochenende bietet:

  • packende Rennen beim Kampf um Meisterschaftspunkte,
  • zuschauerfreundliche Eintrittspreise ab 25 Euro,
  • ein offenes Fahrerlager,
  • Samstags „Meet the Drivers“ – Autogrammstunden,
  • offene Boxengasse beim Pitwalk am Rennsamstag und –sonntag,
  • Zugang zur Tribüne T6 mit Videowand sowie
  • streckennahes Parken auf den offiziellen Veranstalterparkplätzen.

Die Eintrittspreise:

  • Freitag: freier Eintritt
  • Samstag: 25,- Euro
  • Sonntag: 25,- Euro
  • Wochenende: 35,- Euro.

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die Tickets beinhalten den Zugang zum Fahrerlager. Das Tribünenzusatzticket für die T6 inklusive Videowand kostet pro Tag (Sa/So) 5,- Euro; Wochenende: 10 Euro.

Exklusives Premium-Angebot:
Ein All-Inklusive-Angebot bieten die Premium-Tickets des Sachsenrings für den Rennsonntag. Diese beinhalten neben dem Eintritt in das Veranstaltungsgelände folgende Leistungen:

  • Tribünensitzplatz auf der T6 inklusive Videowand,
  • Catering im angrenzenden VIP-Bereich,
  • VIP-Parkplatz im Veranstaltungsgelände,
  • Zugang zur Startaufstellung des ADAC GT Masters,
  • Programmheft.

Die Tickets kosten 199 Euro inklusive USt und können hier online gekauft oder hier online bestellt werden!
Weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters.

ADAC GT Masters Sachsenring

In der laufenden ADAC GT Masters Saison verbleiben noch zwei Rennwochenen-den. Als nächstes Highlight wird vom 07.-09. September auf dem Sachsenring um Meisterschaftspunkte gefahren, bevor am vorletzten Septemberwochenende das Saisonfinale in Hockenheim ausgetragen wird.

Team Callaway Competition

Das ADAC GT Masters ist aufgrund der Markenvielfalt und Fahreranzahl bei den Fans sehr beliebt. In 21 Teams (pro Team 2 Fahrer) kommen Rennfahrer aus ins-gesamt 16 Nationen zum Einsatz. Fahrzeuge von acht Herstellern (Audi, BMW, Porsche, Ferrari, Lamborghini, Corvette, Honda, Mercedes) mit bis zu 700 PS ga-rantieren aufregende Rennaction.
Der Leipziger Marvin Kirchhöfer kämpft in 2018 gemeinsam mit dem Vorjahres-gewinner Daniel Keilwitz im Team Callaway Competition auf einer Corvette um Meisterschaftspunkte. Mit zwei Laufsiegen auf dem Red Bull Ring und zwei Po-destplätzen (je 2. Platz) in Most führte das Gespann die Gesamtwertung knapp bis zur Sommerpause an. Nach zwei Rennausfällen auf dem Nürburgring und den Platzierungen 17 und 13 in Zandvoort, verlor das Fahrergespann Kirchhö-fer/Keilwitz jedoch die Gesamtführung und liegt nun auf Platz 3. Als einziges sächsisches Team ist das Plauener Yaco Racing Team von Ex-Rallye-pilot Uwe Geipel seit vielen Jahren am Start. Pilotiert wird der Yaco-Racing Audi im fünften Jahr in Folge von Sohn Philip Geipel und Rahel Frey aus der Schweiz.

Team Yaco RacingEtwas vom Pech verfolgt, wartet das Plauener Yaco Racing Team auf das erste Erfolgserlebnis der laufenden Saison. Obwohl die Performance beim eingesetzten Audi R8 LMS passt und das Fahrergespann harmoniert, sind es oftmals die kleinen Dinge, die bei dieser hohen Leistungsdichte bisher ein besseres Ergebnis zunichte machten. Am vergangenen Wochenende erreichte das Yaco-Racing Team im nie-derländischen Zandvoort Platz 15 als bestes Ergebnis.An selber Stelle gewann man im Vorjahr ein Rennen. Dennoch ist Teamchef Uwe Geipel optimistisch, bei Heimspiel auf dem Sachsenring eine Top Ten Platzierung zu erreichen.

Im Rahmenprogramm fahren der Porsche Carrera Cup Deutschland, die Spezial-Tourenwagen-Trophy sowie die ADAC TCR Germany.
In der ADAC TCR Germany setzte Dominik Fugel vom Team Honda ADAC Sachsen bei den Rennen auf dem Nürburgring ein Achtungszeichen. Im ersten Rennen wurde er Zweiter und im zweiten Rennen fuhr er auf Platz Eins.

Das ADAC GT Masters Rennwochenende bietet:

  • packende Rennen beim Kampf um Meisterschaftspunkte,
  • zuschauerfreundliche Eintrittspreise ab 25 Euro,
  • ein offenes Fahrerlager,
  • Samstags „Meet the Drivers“ – Autogrammstunden,
  • offene Boxengasse beim Pitwalk am Rennsamstag und –sonntag,
  • Zugang zur Tribüne T6 mit Videowand sowie
  • streckennahes Parken auf den offiziellen Veranstalterparkplätzen.

Die Eintrittspreise:

  • Freitag: freier Eintritt
  • Samstag: 25,- Euro
  • Sonntag: 25,- Euro
  • Wochenende: 35,- Euro.

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Die Tickets beinhalten den Zugang zum Fahrerlager. Das Tribünenzusatzticket für die T6 inklusive Videowand kostet pro Tag (Sa/So) 5,- Euro; Wochenende: 10 Euro.

Camping:

Campingplatz Andrea Werner & Partner
Goldbachstraße, Hohenstein-Ernstthal
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Weitere Informationen: www.sachsenring-circuit.com.

Ralf Waldmann Kurve

Völlig überraschend verstarb am 10. März 2018 einer der erfolgreichsten deutschen Motorradrennfahrer, Ralf Waldmann. Der beliebte und stets freundliche Grand Prix Fahrer wurde nur 51 Jahre alt. In seiner Karriere errang Ralf Waldmann zwei Vizeweltmeistertitel und gewann 20 MotorradGrand Prix.

@ ADAC Sachsen Sportabteilung

Der gebürtige Ennepetaler war stets Befürworter des Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring. In den letzten Jahren ging Ralf Waldmann regelmäßig bei Klassikveranstaltungen, u.a. auch auf dem Sachsenring an den Start. Diskussionen zur umstrittenen Kurve 11 kommentierte er gegenüber der Freien Presse wie folgt: "Es gibt nun einmal Kurven, in denen man
stürzt. Wenn man eine Rennstrecke haben möchte, auf der keiner stürzt, ist das am Ende eine Gerade. Ich kenne viele ehemalige sowie natürlich alle aktuellen Grand-Prix-Strecken, da gibt es einige Stellen, die gefährlicher sind."

Die feierliche Umbenennung findet am 22. Juni, 17 Uhr, im Rahmen der ADAC Sachsenring Classic, im Fahrerlager 1, statt. Journalisten als auch Motorsportfans sind recht herzlich dazu eingeladen! Der Eintritt ist frei! Die Namensgebung der Kurve ist eine Gemeinschaftsaktion des ADAC Sachsen, des Fahrsicherheitszentrums am Sachsenring, der Sachsenring Rennstrecken Management GmbH und des Zweckverbandes am Sachsenring. Im Anschluss an die Ehrung findet ca. 18 Uhr im Mediacenter eine Pressekonferenz zum PRAMAC Motorrad Grand Prix Deutschland statt. Die Sachsenring Rennstrecken Management GmbH präsentiert die, vom Metallbau-Unternehmen Maltitz gesponserten, Siegerpokale für die drei WMKlassen der Motorrad-Weltmeisterschaft.

GRIP - DAS MOTOREVENT

hotel.de - einfach günstiger buchen

 
 

Fahrsicherheitszentrum Sachsenring

shop topspeed banner 235x75px

ADAC Sachsen

Go to top
In order to optimize our website for you and to be able to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. More information about cookies can be found in our privacy policy.
More information Ok Decline